Buy the ticket, take the ride.

Jet Airways Flug 118 über dem Sauerland von Eurofightern abgefangen – Spektakuläres Video

Am Mittwoch den 15. Februar 2017 wurde Jet Airways Flug 9W118 von zwei Eurofightern der deutschen Luftwaffe nordöstlich von Köln über dem südlichen Sauerland abgefangen und eskortiert. Dem Bodenbeobachter und der knapp dahinter fliegende Triple-7 ergab sich ein spektakuläres Bild.

 

Jet Airways 118 intercepted

Jet Airways 118 intercepted

 

Am Mittwoch wurde ich Augenzeuge von einem etwas kuriosen und recht seltenen Schauspiel. In der vergangenen Woche herrschte fabelhaftes Winterwetter in meiner Heimat, so kam es also das ich regelmäßig die letzten Sonnenstrahlen des Tages und die zahlreichen Contrails des Luftverkehrs über mir bei einem Abend Spaziergang nach Feierabend einfangen wollte.

Jet Airways Flug 9W118 wurde im besten Sonnenuntergangslicht sowohl am Montag als auch am Dienstag mehr oder weniger zufällig von mir bestaunt. Als ich dann am Mittwoch erneut auf 9W118 wartete passierte etwas unerwartetes. Denn bei Flightradar24 konnte man bereits sehen das der Jet Airways Flug von seinem Weg aus Indien nach London einen Verfolger hatte: Eine British Airways Boeing 777 die nahezu den gleichen Weg unmittelbar über 9W118 nahm.

DashCam im Flugzeug? Video mit bester Sicht auf Den Jet Airways FLug

Das Tandem wurde um 17:49 Uhr pünktlich bei mir vor der Haustür begrüßt. Doch die beiden kamen nicht alleine, so waren neben 9W118 zwei weitere kleinere aber unruhigere Kondensstreifen zu beobachten. Meinen Augen kaum getraut, machte ich einige Fotos die ich obgleich innerhalb von wenigen Augenblicken im Vielfliegertreff zum besten gab. Schon bald wurde über mögliche Abfangjäger spekuliert. Dies bestätigte sich als ein Insider aus Kreisen der Flugsicherung meldete und bestätigte das 9W118 durch zwei Eurofighter abgefangen wurde.

Die aufgenommenen Fotos sorgen bereits für aufregung, seinen Höhepunkt bei den AVgeeks nahm die Geschichte aber spätestens als offenbahr der Pilot des British Airways Fliegers, der beste Aussicht auf das Spektakel hatte seine Aufnahmen von der Aktion bei YouTube hochlud. Leider sind die Orginalaufnahmen bereits Offline gestellt, deshalb kann ich leider hier nur einen Re-Upload verlinken.

Fehler Funkkontakt grund für AbFangmanöver

Mittlerweile berichtet auch das bekannte Szeneportal „Avherald“ über den Vorfall. Es gab wohl einen Zahlendreher bei der Eingabe der Funkfrequenz, sodass Flug 118 verhältnismäßig lange nicht über Funk erreichbar war. Als Sicherheitsmaßnahme wurden dann die beiden Eurofighter der Luftwaffe alarmiert.

Lustig auch zu sehen, das ich dort auch erwähnt werde:

The fighter aircraft met with 9W-118 northeast of Frankfurt (Germany) and were seen by ground observers at about 16:50Z about 20nm north of Cologne still at the side of 9W-118.

In dem Sinne: Bis zum nächsten Zwischenfall.

Euer Ground Observer.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Wherever.at

Impressum

WhereverAt auf Facebook